Willkommen auf der Website des Biathlon- und Schützenverein Nünchritz/Glaubitz e.V.

Ich möchte Ihnen unseren Verein und die von uns betriebenen Sportarten - Sportschießen und Sommerbiathlon - vorstellen. Sie finden aber auch Wettkampfberichte, unvergessliche Ereignisse und Erlebnisse innerhalb des Vereinslebens, sowie Erläuterungen zu einzelnen Sportordnungen und aktuelle Infos zum Waffenrecht. Nehmen Sie sich also die Zeit, durch unsere Seiten zu surfen. Ich wünsche Ihnen viel Spaß dabei.

Haben Sie Interesse an unserer Sportart, Kameradschaft und Geselligkeit in netter Runde? Falls ja, dann sind Sie bei uns richtig; hier können Sie sich beim Training vom Alltagsstress erholen.

A. B o r n
Oberschützenmeister

3. Rundenwettkampf

am 28. Mai 2016 von 13 - 17 Uhr
im Dorfgemeinschaftshaus in Glaubitz

Teilnehmer: Vereinsmitglieder
Kleinkaliber Sportpistole

Natürlich können je nach Kapazität auch die anderen RWK absolviert werden!!!

Hier die Einladung

21.04.2016 - Die Debatte über das geplante EU-Waffenverbot

Der Berichtsentwurf des Mitglieds des Europaparlaments und der Präsidentin des Ausschusses für Binnenmarkt und Verbraucherschutz (IMCO), Vicky Ford, steht angeblich kurz davor, als "zu waffenfreundlich" abgelehnt zu werden. Vor einigen Tagen veröffentlichte der Ausschuss für Bürgerliche Freiheiten, Justiz und Inneres (LIBE) − der das grüne Mitglied des Europaparlaments Bodil Valero zum Referenten für die Waffenverbotspläne ernannt hat − einen eigenen Berichtsentwurf in Zusammenarbeit mit vielen IMCO-Mitgliedern des linken Flügels. Darin wird immer noch ein weitreichendes Verbot von Schusswaffen der Kategorie B7 gefordert (Lang- und Handfeuerwaffen, die automatischen Waffen "ähneln") und es gibt dort noch einige weitere desaströse Bestimmungen. Der LIBE-Ausschuss vertritt den Standpunkt, dass es Mitgliedsstaaten der EU gestattet werden sollte, vollständige Waffenbesitzverbote zu erlassen − einen derart weitreichenden Vorschlag hat es bisher noch nie gegeben.

Weitergehende Bemerkungen: HIER

DSB - Newsletter 01/16 vom 12.01.2016

Die Europäische Kommission plant die EU-Feuerwaffenrichtlinie (91/477/EEC) aufgrund der tragischen Vorkommnisse in Paris schneller zu ändern, als bisher vorgesehen. Es sollen dabei strengere Vorschriften geschaffen werden, um u.a. bestimmte halbautomatische Waffen zu verbieten, Waffenerlaubnisse auf fünf Jahre zu befristen und verpflichtende medizinische Tests für die Erteilung und Verlängerung vorzuschreiben, sowie den Onlinehandel mit Waffen und Waffenteilen einzudämmen.