Osterschießen 2017

Der Vorstand des Biathlon- & Schützenverein Nünchritz-Glaubitz e.V. lud alle schießsport-interessierten Bürgerinnen und Bürger am Karsamstag zum diesjährigen Osterschießen ein.

Unserer Einladung folgten insgesamt 49 Gäste, Vereinsmitglieder, Mitglieder anderer Schützenvereine und Organisatoren. Am liegenden Schießen mit einem Kleinkalibergewehr auf Zielschieben in 50 m Entfernung nahmen 42 Schützen teil. Wir freuen uns, dass auch Gäste ohne jegliche Vorerfahrung am Wettkampf teilnahmen und nach ausführlicher Einweisung durch unsere Schießleiter, den Umgang mit dem Kleinkalibergewehr mit offener Visierung lernten.
Parallel zum öffentlichen Osterschießen fand der Elbe-Röder-Dreieck-Pokal der Schützenvereine aus Frauenhain, Diesbar-Seußlitz und Nünchritz-Glaubitz statt. Wir freuen uns über die rege Teilnahme der Schützen aller drei Schützenvereine. Am Ende konnte der Biathlon- & Schützenverein Nünchritz-Glaubitz e.V. diesen Wettbewerb klar für sich entscheiden. Unsere drei besten Herren führten die Gesamtergebnisliste mit 159, 151 und 148 Ringen an und gingen damit mit Platz 1 bis 3 in die ERD-Wertung als Sieger ein. Der Schützenverein aus Frauenhain konnte mit seinen drei besten Starterinnen und Startern die Plätze 4,6 und 7 sichern und wurde damit insgesamt Zweiter in der ERD-Wertung. Für die Schützen aus Diesbar-Seußlitz blieben die Plätze 5,8 und 9 und damit in der Gesamtwertung der dritte Platz. Wir gratulieren allen teilgenommenen Schützen für die sehr guten Ergebnisse. Es folgen ja noch zwei Runden im ERD-Pokal, wo sich die Gesamtwertung noch deutlich verschieben kann. In diesem Sinne, freuen wir uns nach dem gelungenen Wettkampf in unserem Verein, auf die folgenden Wettkämpfe bei den anderen beiden Schützenvereinen.

Die Teilnehmer des Osterschießens belegten die Bahnen 4 bis 6 und wurden von den Schießleitern ausführlich in den Umgang mit Waffen eingewiesen. Trotzdem freuen wir uns, dass immer mehr neue Interessenten vorbeischauen und unseren Sport ausprobieren wollen. Auch beim Osterschießen wurden sehr gute Ergebnisse erzielt.
Die Wertung der Jugendlichen lief etwas anders ab. Die beiden Teilnehmer durften auf Grund des Alters nur mit einen Luftgewehr schießen. Damit es etwas spannender wurde, war das Ziel in 10 m Entfernung keine Ringscheibe, sondern eine Glücksscheibe. Der Spaß war groß und es gewann Lorenz Raum mit 37 Ringen vor Cedric Kunath mit 17 Ringen.
Die Ergebnisse er Erwachsenen waren überdurchschnittlich. Darüber freuen wir uns sehr. Die Wertung in der Damenklasse gewann Melanie Kok (144 Ringe), vor Tanja Theuring (138 Ringe) und Jana Engel (134 Ringe). Bei den Herren konnte Andy Born mit 159 Ringen vor Christian Naumann mit 151 Ringen und Steffen Wesser mit 148 Ringen den Gesamtsieg sichern.
Unsere Gäste haben sowohl bei den Damen und bei den Herren sehr gut abgeschnitten. In die Reihen der Sieger reichte es leider nicht. Aber mit Wertungen von 111 Ringen und 66 Ringen bei den Damen, können auch sie sehr stolz auf ihre Ergebnisse sein. Ebenfalls nicht verstecken müssen sich die Herren, denn ohne regelmäßiges Training, Wertungen mit 121 Ringen, 117 Ringen, 99 Ringen, 88 Ringen, 83 Ringen, zu erreichen, gebührt doch große Anerkennung.
Hoffentlich hat es allen Teilnehmern gefallen und wir sehen uns zum nächsten öffentlichen Schießen wieder.

Wir bedanken uns bei unseren fleißigen Helfern, ohne die eine solche Veranstaltung nicht durchführbar wäre. Für das leibliche Wohl sorgte mal wieder unsere Julia. Vielen Dank auch an diejenigen, die Kuchen gebacken, Salate gemacht und die sonstigen Vorbereitungen und Aufräumarbeiten unterstützt haben. Wir schauen dank der guten Zusammenarbeit des Vorstandes mit den Schießleitern auf ein gelungenes und unfallfreies Fest zurück.

Der Vorstand


Klick auf die Bilder

Frühjahrsschießen (FJS) der Freischützengesellschaft 1860 e.V.

Am 08.04.1017 fand das alljährliche Frühjahrsschießen (FJS) der Freischützengesellschaft 1860 e.V. Großenhain statt. Unser Verein wurde von fünf Schützen vertreten, die erfolgreich in den Disziplinen 1.80 (KK Liegendkampf), 2.20 (freie Pistole), 2.60 (25m Standardpistole) und LP 3.02 (30S Präzision KK-Sportpistole) antraten.

1.80
Helmut Gallander (Sen) erreichte mit 537 Ringe ein gutes Ergebnis und wurde Zweiter. Matthias Leupold (AK) kam auf beachtliche 535 Ringe und erreichte neben einer persönlichen Bestleistung Platz 3 in seinem erst zweiten 1.80er Wettbewerb!

2.20 (offene Klasse)
Ihren ersten Wettkampf mit der – üblicher Weise nur von Männern geschossenen – freien Pistole konnte Jenny Stoll mit sehr guten 424 Ringen abschließen und wurde Dritte der Konkurrenz; Steffen Wesser belegte mit ebenfalls guten 420 Ringen Platz 4. Beide Schützen erzielten persönliche Bestleistungen.

2.60 (offene Klasse)
Steffen Wesser und Jenny Stoll belegten mit 488 bzw. 480 Ringen die Plätze 1 und 2 und erreichten auch in dieser Disziplin persönliche Bestleistungen. Ein Ergebnis, mit dem wir vor Wettkampf so nicht gerechnet hätten! Die gute Mannschaftsleistung hat Matthias Leupold abgerundet, der mit einer für ihn ungewohnten Waffe und der für ihn neuen Disziplin gleich 322 Ringe erreichte.

LP 3.02
Uwe Fix und Matthias Leupold nutzten das FJS, 30S Präzision unter Wettkampfbedingungen zu absolvieren. Mit 188 und 181 Ringen erreichten sie die Plätze 3 und 4 in der Konkurrenz.

Wir gratulieren unseren Sportschützen zu ihren Erfolgen und hoffen auf weitere gute Ergebnisse in den anstehenden Meisterschaftsrunden.